Über den Kauf von Bitcoin in Kürze

Der Kauf von Bitcoin oder einer anderen Kryptowährung ist eine einfache Aufgabe, da er in den meisten Fällen nur wenige Minuten dauert und keine ernsthaften technischen Kenntnisse erfordert. In den meisten Fällen ähnelt der gesamte Prozess dem üblichen Online-Einkauf: Sie wählen auf einer Website aus, wie viel und welche Art von Kryptowährung Sie haben möchten, geben Ihre Zahlungsdaten ein und erhalten dann die Münzen in Ihrer Geldbörse. Wir veraten Ihnen auch ob der Kauf von Bitcoin in der Sparkasse möglich ist.

Abgesehen von den Grundlagen gibt es natürlich auch Unterschiede zwischen den verschiedenen Kaufmethoden: Sie können internationale Börsen oder ungarische Online-Lösungen nutzen, aber auch Geldautomaten und sogar Käufe am Schalter. Darüber hinaus gibt es auch Unterschiede bei den Geldbörsen, in denen wir unsere Bitcoins speichern, oder sogar beim Identifizierungsprozess, den wir bei einem Kauf durchlaufen müssen.

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die beliebtesten Bitcoin-Kauflösungen und was Anfänger im Krypto-Handel immer beachten sollten.

Kauf von Bitcoin und Kryptowährungen: Online-Börsen und Börsen bieten günstige Lösungen
Es gibt viele globale Kryptowährungsbörsen, die Bitcoin-Kauf- und -Verkaufsmöglichkeiten für Einwohner fast aller Länder anbieten (mit ein paar Ausnahmen). Binance zum Beispiel ist eine weltweite Plattform, auf der Sie Kryptos ganz einfach mit einer Kreditkarte kaufen können. Ein ähnlicher Dienst wird von CEX.io angeboten, dessen großer Vorteil darin besteht, dass er sich an Anfänger richtet und die Registrierung und Identitätsauthentifizierung selten länger als 1-2 Stunden dauert. Andere beliebte Lösungen sind Coinbase, Crypto.com und BitPanda.

In Ungarn verzeichnen Coinmixed und CoinCash ein dynamisches Wachstum. Diese beiden Börsen bieten ihre Dienste den ungarischen Nutzern direkt in ungarischer Sprache an, und die Zahlung in HUF mag für viele von Vorteil sein. Sie sind in erster Linie für Anfänger gedacht, also erwarten Sie keine allzu seriöse Händlerschnittstelle, aber sie funktionieren gut, was die Funktionalität angeht.

Es gibt auch eine Lösung für professionellere Käufer. Dies ist die bereits erwähnte Binance oder z.B. die österreichische Bitpanda-Börse, die über eine hohe Liquidität und viele fortschrittliche Handelsfunktionen verfügen.

Die meisten dieser Börsen bieten auch die Möglichkeit, Bitcoins mit Kryptowährungen zu kaufen, sie zu tauschen und zu tauschen. Zu den beliebtesten gehören Ethereum (ETH) oder USDT Stablecoin.

Schritte zum Kauf von Kryptowährungen

Nachdem wir uns nun mit einigen der grundlegenden Namen in der Welt der globalen und ungarischen Währungen vertraut gemacht haben, lassen Sie uns einen Blick auf die genauen Schritte zum Kauf von Bitcoin werfen.

1. sich auf der Online-Börsenplattform registrieren

Bei den meisten Online-Börsen dauert die Registrierung nur ein paar Minuten. In einem ersten Schritt werden Sie in der Regel nur aufgefordert, Ihre E-Mail-Adresse und eventuell Ihre Telefonnummer einzugeben und zu bestätigen.

2. der Identitätsnachweis

Um auf alle Funktionen einer bestimmten Börse zugreifen zu können (wozu in den meisten Fällen der einfache Kauf und Verkauf von BTC gehört), müssen Sie zusätzliche persönliche Daten angeben. Dabei handelt es sich in der Regel um Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift, die dann vom System durch das Hochladen von Kopien amtlicher Dokumente überprüft wird. Dies kann ein Personalausweis oder Reisepass sein.

3. Einkaufen beginnen

Sobald die Registrierung abgeschlossen ist, ist es an der Zeit, sich mit der Börsenoberfläche und Ihrem Profil vertraut zu machen. Um BTC zu kaufen, geben Sie einfach den Betrag ein, den Sie kaufen möchten, füllen Sie die Zahlungsdaten aus und schon können Sie Ihre Bestellung aufgeben.

Wo wird Ihr Bitcoin-Kauf gespeichert?

Während des Kaufvorgangs benötigen Sie einen Ort, an dem Sie Ihre Bitcoin aufbewahren können. In der Kryptowelt wird dies als Wallet bezeichnet und sollte als eine Art Bankkonto betrachtet werden. Wenn Sie Bitcoin bei einer der oben genannten Börsen und Wallets kaufen, wird automatisch ein Bitcoin-Wallet für Sie erstellt. Wenn Sie jedoch Ihre Bitcoin abheben möchten, benötigen Sie eine separate Geldbörse, die unabhängig von der Online-Börse ist.

Je nach Sicherheitsstufe gibt es verschiedene Geldbörsen auf dem Markt. Einige Online-Geldbörsen sind sehr einfach und lassen sich in wenigen Minuten einrichten. Andere verfügen über einen militärischen Sicherheitsschutz.

Die wichtigsten Optionen für die sichere Aufbewahrung von Bitcoin sind folgende:

  • eine Software-Geldbörse, die Sie auf der Festplatte Ihres Computers speichern
  • ein webbasierter Online-Dienst
  • ein Cold-Storage-Dienst, der Ihre Bitcoins offline speichert
  • eine elektronische Geldbörse (Multisig-Wallet), die mehrere Unterschriften und Schlüssel erfordert.

Bitcoin-Wallets: Vor- und Nachteile

Jede von ihnen hat Vor- und Nachteile. Wenn Sie Ihre Bitcoins zum Beispiel auf der Festplatte Ihres Computers speichern, ist es sehr wichtig, regelmäßig Sicherungskopien zu erstellen, falls die Festplatte beschädigt wird. Die Anbieter von online gelagerten Bitcoins bieten hingegen ein unterschiedliches Maß an Sicherheit gegen Hackerangriffe, und es gibt auch einige Anbieter, die wir definitiv nicht für die langfristige Nutzung oder die Lagerung großer Bitcoin-Mengen empfehlen würden. Baumärkte garantieren hohe Sicherheit für einen relativ hohen Preis.

Die meisten Börsen und Online-Geldbörsen können digitale und/oder Fiat-Währungen speichern, ähnlich wie normale Sparkassen. Wenn Sie regelmäßig mit digitalen Währungen handeln wollen, sind Wechsel und Online-Geldbörsen die beste Lösung, da sie nicht den Vorteil der völligen Anonymität bieten und in der Regel verlangen, dass sich der Nutzer nach der Registrierung identifiziert.

In den meisten Ländern (so auch in Ungarn) kommen regulierte Börsen nicht umhin, zwei der wichtigsten Bastionen des derzeitigen Finanzsystems zu beachten: die Notwendigkeit, das Verfahren zur Feststellung der Kundenidentität (Know Your Customer – KYC) und die Vorschriften zur Bekämpfung der Geldwäsche einzuhalten (Gesetz CXXXVI von 2007). Die besten Börsen hängen auch von Ihrem geografischen Standort ab, aber als Faustregel gilt, dass die in anderen EU-Ländern verfügbaren Börsen und Online-Geldbörsen auch in Ungarn problemlos reguliert werden.

In der EU könnte sich mit dem Entwurf der MiCA-Verordnung (Markets in Crypto Assets), die auf die Einführung eines einheitlichen europäischen Kryptomarktes abzielt, eine wichtige Änderung ergeben. Die Hauptziele des Entwurfs sind die Schaffung von Rechtssicherheit im Kryptosektor, die Förderung von Innovationen und der Schutz der Verbraucher. Der Vorschlag wird derzeit geprüft, aber wenn keine wesentlichen Änderungen am Entwurf vorgenommen werden, könnte bereits 2022 eine Entscheidung über die Umsetzung des neuen Rahmens getroffen werden.

Der Einfachheit halber haben wir uns in diesem Artikel nur mit Online-Wallets beschäftigt. Wenn Sie sich jedoch für das gesamte Spektrum der Bitcoin-Lagerung interessieren, können Sie unseren Leitfaden „Wie man Bitcoin lagert“ lesen.

Welches ist die beste Online-Börse, um Bitcoin zu kaufen?

Wie Sie aus den obigen Ausführungen ersehen können, gibt es eine überwältigende Anzahl von Online-Tauschbörsen für ungarische Bürger. Es kann schwierig sein, sich für eine dieser Börsen zu entscheiden, da jede einzelne Vor- und Nachteile hat und wir unseren Lesern keine perfekte Börse empfehlen können. Worauf Sie bei Ihrer Entscheidung auf jeden Fall achten sollten, ist die Zuverlässigkeit, der Ruf der Börse (ob sie bereits Opfer eines Hackerangriffs war, wie das Kundenfeedback ausfällt), die Benutzerfreundlichkeit (ob sie für Anfänger oder erfahrenere Händler empfohlen wird), die Höhe der Transaktionsgebühren, der Identitätsnachweis (z. B. welche Dokumente erforderlich sind) und natürlich die Liste der verfügbaren Kryptowährungen und Dienstleistungen.

Sie können auf den Link klicken, um mehr über die größten digitalen Währungsbörsen und Online-Geldbörsen zu erfahren, aber wir veröffentlichen auch eine kurze Liste hier:

  • Binance(weltweit)
  • Coinbase (weltweit)
  • Crypto.com (weltweit)
  • Coinbase (weltweit) CryptoCurrency (weltweit)
  • CEXio(Europa)
  • Bitcoin.de(Deutschland)
  • Bitpanda (Europa)
  • Spectrocoin (Europa)

Einige Börsen, die nur für Fachleute gedacht sind:

  • BitMEX
  • Bitfinex

Bitcoin-Shopping in Ungarn: Welche Lösungen gibt es in Ungarn?

Sie erhalten auch automatisch eine Bitcoin-Brieftasche, wenn Sie sich auf der ungarischen Tauschbörse Coinmixed registrieren. Das ungarische Unternehmen wurde 2018 gegründet und hat sich mit seiner einfachen und transparenten Schnittstelle schnell zu einem Treffpunkt für Daytrader und Bitcoin-Anfänger entwickelt.

CoinCash wurde 2016 in Ungarn gegründet und befasst sich hauptsächlich mit Bitcoin-, Ethereum- und Litecoin-Börsen. 2019 hat das Unternehmen sein Angebot an digitalen Vermögenswerten erweitert und jetzt können Sie mehr als 200 Kryptowährungen und Token für HUF oder EUR mit einer Kreditkarte kaufen.

Als schnellen Austausch können Sie auch Kryptomat verwenden, wo Sie einen Kryptowährungskauf in wenigen Sekunden durchführen können.

Warnungen und wichtige Informationen über Online-Zahlungen

Trotz des obligatorischen Identitätsnachweises bieten Wechselstuben und Geldbörsenanbieter nicht das gleiche Maß an Schutz wie z. B. Sparkassen. Oftmals gibt es keine oder nur eine eingeschränkte Garantie, wenn der Wechsel in Konkurs geht oder einem Hackerangriff zum Opfer fällt, wie es bei dem bankrotten Mt.Gox-Wechsel der Fall war.

Lange Zeit gab es für Bitcoin keine Rechtsgrundlage, doch inzwischen haben die meisten entwickelten Länder versucht, Kryptowährungen in eine rechtliche und finanzielle Kategorie (z. B. Wertpapiere oder andere Vermögenswerte) einzuordnen. Auch in Ungarn wird sich die Regulierung von Kryptowährungen ab 2022 ändern; diese Instrumente werden auch in Ungarn der Besteuerung unterliegen.

Dennoch ist der Anlegerschutz vielerorts nach wie vor gering. Einige größere Börsen garantieren die Einlagen ihrer Kunden, nachdem diese Opfer von Diebstahl oder Hackerangriffen geworden sind, aber in diesem Stadium sind die Börsen nicht verpflichtet, das Vermögen ihrer Kunden zu garantieren. Wenn Ihre Bitcoin-Brieftasche aufgrund einer Sicherheitsverletzung oder eines veralteten Passworts gestohlen wird (d. h. ohne Ihr Verschulden), gibt es keine garantierte Möglichkeit, Ihr Geld zurückzubekommen.

Es gibt auch einige Sparkassen, die sich weigern, die Gelder eines Kunden zu bearbeiten, wenn sie erfahren, dass diese aus einer digitalen Währungstransaktion stammen, und sich dabei auf regulatorische Unsicherheit berufen. Leider hat es in Ungarn in der Vergangenheit solche Fälle gegeben, aber es ist auch wichtig, darauf hinzuweisen, dass solche Fälle in den letzten Jahren selten geworden sind.

Ist es immer noch möglich, Bitcoin durch Mining zu verdienen?

Während in den Anfangsjahren von Bitcoin fast jeder zu Hause schürfen konnte, hat sich dies inzwischen dramatisch geändert und ist zu einer Investition im industriellen Maßstab geworden. Zwar erhalten die Schürfer immer noch Bitcoin als Gegenleistung für das Schürfen, doch der Löwenanteil des Schürfens wird jetzt von großen Schürfpools durchgeführt. Außerdem veralten Mining-Maschinen heutzutage innerhalb von 2-3 Jahren, so dass die Miner häufig gezwungen sind, sie zu ersetzen, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. In unserem nächsten Podcast erfahren Sie mehr über den Stand des Bitcoin-Minings im Jahr 2022 und über den Energiemarkt:

Bitcoin ATM: eine alternative Lösung für Online-Tauschbörsen

Bitcoin-Geldautomaten (oder BATM, BTM) sind mittlerweile in vielen Ländern ein alltäglicher Anblick. Am populärsten sind sie heute in den USA, wo es über 30.000 von ihnen gibt, aber man findet sie auch in ganz Europa. In Österreich zum Beispiel sind derzeit mehr als 140 solcher Maschinen in Betrieb. In Ungarn steigt die Zahl der Geldautomaten seit 2018 und laut Coin ATM Radar gibt es in Ungarn bereits 51 Geldautomaten. Der größte Betreiber ist CoinCash Payments Ltd, der auch Online-Tausch anbietet und über mehrere Bitcoin-Geldautomaten in Pest und auf dem Land verfügt.

Die bekanntesten ATM-Anbieter sind BitAccess, ChainBytes, Genesis Coin oder Lamassu. Wenn Sie einen Bitcoin-Automaten in Ihrem Geschäft haben möchten, ist es ratsam, sich direkt an den Hersteller zu wenden.

Der Kauf an einem Geldautomaten ist wie der persönliche Kauf von Bitcoin, mit dem Unterschied, dass der „Verkäufer“ eine Maschine ist: Sie werfen Ihr Geld ein, scannen den QR-Code Ihres mobilen E-Wallet oder erhalten eine Quittung mit den erforderlichen Codes, die Sie dann eingeben können, um die Bitcoin zu Ihrem E-Wallet hinzuzufügen.

Die Umrechnungskurse sind sehr unterschiedlich, aber in der Regel wird ein Prozentsatz zwischen 3 % und 15 % auf den Umrechnungspreis aufgeschlagen (manchmal können es aber auch 20 % sein). Eine vollständige Liste der Bitcoin-Automaten in Ungarn finden Sie auf CoinATMRadar.

Endlich,

Der Kauf von Bitcoin und Kryptowährungen ist einfach und schnell, selbst für diejenigen, die sich gerade erst mit Kryptowährungen vertraut machen. Neben Online-Lösungen sind Geldautomaten der beliebteste Weg, um einzukaufen. Bevor Sie einen Kauf tätigen, sollten Sie immer Ihre Hausaufgaben machen und sorgfältig prüfen, ob Sie Kryptowährungen von einem vertrauenswürdigen Anbieter kaufen, und besonders vorsichtig sein, wenn Sie Ihre persönlichen Daten preisgeben.